Facebook

Die Kirche von Kumlinge

Kumlinges Kirche ist der heiligen Anna gewidmet und wurde im 15. Jahrhundert als einschiffige Saalkirche von katholischen Mönchen in Stein gebaut. Die Wandgemälde entstanden in franziskanischer Tradition und verdeutlichten der unbelesenen Bevölkerung die heilige Schrift.

In der Zeit des Grossen Unfriedens im 18. Jahrhundert wurde die Kirche von russischem Militär als Herberge angewandt. Nach dem Krieg versuchte man die russigen Wände abzuwaschen, wodurch aber auch die Malereien beschädigt wurden. Man beschloss, die Wände stattdessen zu kalken. Diese Schicht wurde bei der Restaurierung der Kirche 1961 entfernt, wobei die einzigartigen franziskanischen Malereien wieder freigelegt wurden.

Der Altarschrein wird dem 13. Jahrhundert zugeschrieben und ist damit auf Åland der Älteste. Das Kruzifix stammt aus dem 14. Jahrhundert. Auf seiner Rückseite erkennt man die ursprünglichen Farben, dunkelrote Blüten vor weissem Grund. Mehr zu Details zur Kirche kann man auf dem Portal der åländischen Kirchen nachlesen.

St Anna hat eine wunderbare Akustik, die jedes Jahr Musiker anzieht, hier ein Konzert zu geben. Hier spielt Erko Õunapuu an der Orgel:

Die Kirche von Kumlinge ist für Besucher von Montag bis Samstag während des Sommers 23.6.-9.8.2014 geöffnet.



Neugierig auf Kumlinges Geschichte?

Hier gibts es mehr zu lesen:



Bilder: Lasse Åkerblom



Jetzt buchen

Bitte füllen Sie alle Felder vor dem Senden aus. Vielen Dank!









Hasslebo Gästhem

22820 Kumlinge, Åland / Finland

Tel.: +358 (0)457 57 00 834